Die Apfelmost-Tracht der Region Bucklige Welt

Apfelmosttracht

Bei der Auswahl der Farben zur Apfelmost-Tracht hat man sich an die Logofarben der Buckligen Welt gehalten, daher gibt es auch keine Rottöne in den Stoffen.

Die Farben im Detail:

Grün: steht für das Blattgrün, die Wiesen und Felder und bedeutet Wachstum und Freude.

Braun: steht für die Erde, die Felder, auch für den Stamm des Apfelbaumes und zeigt die Erdverbundenheit und die Beständigkeit

Gold/Gelb: steht für die Sonne, für die Farbe des Mostes und des Apfels. Gold ist das Erhabene, das Besondere, das Leuchtende.

Die Damentracht

Bei der Damentracht wurde ausdrücklich eine Variante gewählt, die sowohl zum Festtag ausgeführt werden kann, als auch im Alltag gut tragbar ist. Dafür wurden zwei verschiedene kreiert.

Der Leib ist aus hochwertigem grünen Miletleinen und das vom Farbton harmonisch zum Fischgratleinengrün der Herrentracht passt. Bewusst wurde ein hellerer Farbton gewählt, um so die Optik des Dirndls und seiner Trägerin zu heben (Ein dunklerer Farbton lässt die Trägerin blasser erscheinen und stört die Farbharmonie). Das Material ist waschbar, strapazfähig, weitgehend knitterfrei (hängt sich gut aus).

Rund um den Ausschnitt wurde zur Verzierung die Herzrüsche gewählt:
„Mein Herz schlägt für die Bucklige Welt“.

Baumwollschürze in leuchtendem Goldgelb
Festtagsschürze: Seidenjaquardstoff in den leuchtenden Farben der Region: Gold, Braun- und Grünschattierungen

Der Kittel

Der Kittel ist aus einem angenehm tragbaren Baumwollstoff, der ebenfalls waschbar ist. Auf den Stoff wurden sowohl Äpfel als auch Apfelblüten gedruckt.

Die Knöpfe

Das besondere Detail an der Tracht sind wohl die handgedrechselten Knöpfe aus Apfelholz. Das Holz wiederum, stammt von Bauern und Betrieben aus der Region Bucklige Welt.

Die Herrentracht

Bei der Herrentracht wurde ein jederzeit tragbares zu allen Anlässen passendes Stück kreiert, das durch Schlichtheit und dennoch Extravaganz in den Details besticht.
Die Herrentracht setzt sich zusammen aus der Joppe, dem Seidengilet (korrespondierend zur Festtagsschürze der Damentracht) sowie dazu passender Krawatte.

Die Joppe:

Als Grundmaterial wurde Fischgratleinen gewählt. Der Stoff, der ebenfalls von einem österreichischen Produzenten hergestellt wird, ist sehr hochwertig und strapazfähig. Das Leinen hängt sich nach dem Tragen gut aus und ist so beinahe knitterfrei. Durch die zarte Fischgratstruktur ist Bewegung im Gewebe und spiegelt gleichsam die Grünschattierungen der Apfelbäume, Wiesen und Felder wider.
An Kragen und Besatz wurde ein brauner Alkantarastoff gewählt, da dieser einen angenehmeren Tragekomfort als Leder gewährleistet und das Material auch nach langem und oftmaligem Tragen noch schön bleibt.

Das Besondere auch hier sind die handgedrechselten Knöpfe aus Apfelholz.

Die Joppe ist sowohl schlicht als auch elegant zu kombinieren. So passt sie perfekt zur Lederhose (egal ob hell oder dunkel), zur Baumwollhose oder zur Jeans. Für den festlichen Anlass ist auch eine dunkelgraue Hose aus Cool Wool geeignet. Daher wurde auf die Kreation einer eigenen Hose verzichtet.

Das Seidengilet ist, so wie die Seidenschürze aus demselben Stoff genäht, ebenso die Krawatte.

Accessoires

Es wurde eine Hutfacon ausgewählt. Er hat die perfekte Passform, sowohl für die Dame als auch den Herren.

Der Hut aus braunem Haarfilz ist mit grün, goldgelbem Ripsband aufgemacht, an dessen Seite das Logo der Buckligen Welt aufgenäht ist. Der Hut kann individuell mit der Schnidahahnfeder oder/und einem Rad aus Rehhaar mit Apfelknopf aufgeputzt werden.

Koerbler